VisualApplets Libraries

Segmentierung/Klassifizierung und Komprimierung

VisualApplets Libraries umfassen mehrere Operatoren-Bibliotheken, die den Umfang der Operatoren um wertvolle Bildverarbeitungs-Funktionen erweitern, beispielsweise für Segmentierung und Klassifizierung sowie Komprimierung.

Die drei Bibliotheken lassen sich als Einzellizenz erwerben und sind damit unabhängig von der erworbenen Framegrabber-Hardware.

VisualApplets Libraries

Segmentierung/Klassifizierung

Diese Operatoren werden eingesetzt, um nach der Segmentierung und Objektbestimmung die Position, Fläche, Form, den Umfang von Objekten und die umgebende Geometrie (bounding box) zu bestimmen. Hierfür wird die Blob-Analyse eingesetzt.

Blob Analysis

Der Blob-Analyse 1D-Operator analysiert Zeile für Zeile eindimensionale Binärbilder mit unbegrenzter Höhe, in denen Objekte eine beliebige Position einnehmen können. Der Operator wird deswegen um ein Referenzobjekt als Bezugspunkt erweitert.

Der Blob-Analyse 2D-Operator analysiert zweidimensionale Binärbilder mithilfe von Pixelclustern von 8er- oder 4er-Nachbarschaften im Vordergrund.

Die Klassifizierung nutzt die Merkmalsextraktion, um Objekten Eigenschaften zuzuordnen.

Komprimierung

Ziel der Komprimierung ist die Beschleunigung und einfache Skalierung von JPEGs. Mit den beiden dafür notwendigen Operatoren lassen sich JPEG-Komprimierungen von Grauskala 8-Bit Bildern in zwei Schritten durchführen.
Zunächst werden die Input-Daten der Bilder im RAM unter Verwendung der DSP-Elemente (digital signal processor) moderner FPGAs zwischengespeichert und in Blöcke von 8×8 Pixeln sortiert (remapping). Der Operator erlaubt eine dynamische ROI-Auswahl (region of interest).

Im zweiten Schritt findet die eigentliche JPEG-Komprimierung (encoding) statt. Die Kompressionsrate hängt neben den Input-Daten von der ausgewählten Quantisierungstabelle ab, die sich während der Laufzeit ändern lässt.

Die Komprimierung von Farbbildern findet analog über die Berechnung der drei Farbkanäle statt.